News - De-Corazon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

NEWS 07.03.2017


Hier ein kleines Video von unserem Konzert am 04.03.2017 in Saarlouis.

600 Leute feierten und tanzten zu den Klängen von De Corazón im ,,ausverkauften" Theater am Ring in Saarlouis


Copyright @Steve Saar

Für alle die leider nicht dabei sein konnten, gibt es am 07.04.2017 in Eppelborn erneut die Gelegenheit  uns Live zu sehen!
Tickets: (Ticket Regional)



NEWS 13.01.2017



Unsere erste CD "DE-Corazon en vivo" Live von unserer Premiere in Merzig



Die CD ist ab sofort erhältlich auf allen Konzerten und Online hier.

NEWS 03.09.2016


Bericht von Saarinfos.de über unser Konzert am 02.09.2016 in Saarlouis, auf der Ausverkauften Vauban-Insel.

De Corazón lebte Santana Musik

Saarlouis. Nach dem erfolgreichen Start, den die neuformierte Gruppe um Eddie Gimler im Frühjahr in der Merziger Stadthalle hingelegt hatte, folgte nun ein weiterer Kracher. De Corazon präsentierte sich auf der seit langem ausverkauften Vaubaninsel in Saarlouis bei einem Open Air Konzert. De Corazon hat sich bekanntlich der Musik von Carlos Santana verschrieben.
Die Formation – saarinfos hat es bereits in der Berichterstattung über das Premierenkonzert vermerkt – besteht aus gestandenen Musikern, die samt und sonders Erfolge in anderen Gruppierungen vorzuweisen haben. Eines haben sie gemeinsam: sie „covern“ die Santana Titel nicht einfach, sondern stecken Leben hinein, südamerikanische Lebenslust und Leidenschaft. Dazu eine gehörige Portion Können, das sie schon lange bewiesen haben. Um Carlos Santanas Titel zu spielen, erfolgreich zu spielen, muss man mehr beherrschen als die Melodien vom Notenblatt weg zu spielen, man muss viel mehr diesen Rhythmus im Blut haben, man muss ihn leben. Der Stil, den Santana geprägt hat und mit dem er Welterfolge erzielt hat, umfasst lateinamerikanische Rhythmen, Einflüsse aus dem Rock ‘n Roll, dem Blues und dem Jazz. Und genau dies umsetzen, das können die sieben Musiker um Eddie Gimler. Eddie hat sich ja schon lange mit Santana –Titeln befasst, auch der Gedanke an eine solche Formation schlummerte in ihm. Vor etwa einem Jahr fiel die Entscheidung, den Gedanken zu realisieren, passende Musiker mussten gefunden werden. Das ging eigentlich recht schnell, Eddie Gimler ist ja bekanntlich ein Markenzeichen in der saarländischen Musikszene. Er fand dann auch bald Mitstreiter wie den Keyboarder Wolfgang Herder, der sich ebenfalls schon früh mit der Musik von Carlos Santana befasst hat. Herder war mehrmals in Südamerika, wo er vor Ort „Santana Musik atmete“ wie er sagt.


Die Besetzung der Band ist ein Volltreffer
Oder der Argentinier Leo Ortega am Percussion, der auch kubanische Musik einfließen ließ. Oder der Zypriote Neophytos Stephanou am Bass, der in der Jazzszene Spuren hinterlassen hat. Harald Simon, der Drummer ist schon langen Feuer und Flamme für Carlos Santana und sein Lebenswerk ebenso wie der Percussionist Thomas Hammer. Sängerin Laura ist zwar noch jung an Jahren, hat aber schon früh begonnen ihre Stimme zu entwickeln, auch bei ihr kann man das Feuer der Begeisterung für diese Art der Musik erkennen. Und genau dieses Feuer entzündete die Gruppe auch am Freitagabend auf der Vaubaninsel bei den Besuchern, gleichgültig ob sie bekannte Santana-Titel wie Black Magic Woman oder weniger bekannte Songs präsentierte, das Publikum ging mit. Begeisterung gab es auch für die Tanzeinlagen zu südamerikanischen Rhythmen, zwischendurch dargeboten durch Ronaldo Ananda und Angelina Greco, exzellent einstudiert.
Auch in Saarlouis waren die Eintrittskarten bald ausverkauft, so wurden die Hinweise auf zwei weitere neu vereinbarte Konzerte am 9.Dezember in der Eisenbahnhalle in Losheim sowie am 17. Dezember im Kulturzentrum Alsfassen/St.- Wendel ebenso dankbar aufgenommen wurde wie die Ankündigung eines Konzertes im Theater am Ring in Saarlouis am 4. März 2017.

(Quelle: Saarinfos.de)
Trailer von unserer Premiere am 19.03.2016 in Merzig.


Und nicht Vergessen, im September geht es weiter auf der Vaubaninsel in Saarlouis!
Sichert euch noch schnell eine Karte, die Besucheranzahl ist begrenzt.

Tickets: Ticket-Regional

Ein schöner Bericht von Saarinfos.de über unser Premierenkonzert am 19.03.2016 in Merzig.

Ein Abend, der nicht in Vergessenheit geraten wird

Merzig. Die Spannung war riesengroß, alle wollten es wissen: wie ist sie, die neue Formation, die Eddie Gimler
zusammengestellt hat. In den Tagen vor dem Konzert die „Wasserstandsmeldungen“ 300 Karten verkauft, 400
Karten verkauft, 500 Karten verkauft, ausverkauft. Klar die Spannung war riesig, damit aber auch der Druck, der auf
der Band lag. Andererseits, Eddie kannte jeden einzelnen Musiker, wusste dass er sich darauf verlassen konnte,
dass alle, die er ausgesucht hatte bestens vorbereitet sein würden, auch wenn es nur vier gemeinsame Proben
gegeben hatte. Aber – das führte auch dazu, dass es kein routiniertes Abspielen gab, sondern eben das, was die
Musik von Carlos Santana auch ausmacht: Spontanität.
Und so ging es dann auch gleich richtig los mit einem
Krawumm, direkt mit „Jingo“, einem der großen Santana Hits.
Die Skepsis, die der eine oder andere im Vorfeld hatte, verflog
im Nu, die Stimmung kochte hoch. Und dann ging es gleich
Schlag auf Schlag weiter, Black Magic Woman, The Game of
love, She’s not there und dann Love of my life, ein
stimmungsvoller Titel, der geradezu zum Tanzen einlädt. Und
der Tanz kam dann auch,
Ronaldo Ananda und Angelina Greco, ein optimal auf sich
eingestimmtes Tanzpaar setzte die Musik in Bewegung um, wie
später noch einige Male, die Überraschung war gelungen.
Die Band, die an diesem Abend auf der Bühne stand, fast alles gestandene Musiker, die schon in der einen oder
anderen Formation aufgetreten sind oder noch auftreten, passte zusammen, die sieben auf der Bühne „coverten“
nicht Santana Titel, sie lebten sie. Sie lebten die lateinamerikanischen
Rhythmen, zweimal Percussion dazu einmal Schlagzeug, das muss man
erst mal riskieren bei einer neuen Formation, aber Harald Simon, Thomas
Hammer und der Argentinier Leo Ortega, das passte. Der Zypriote
Neophytos Stephanou am Bass, ist einer der auch in etlichen
Jazzformationen Spuren hinterlassen hat. Wolfgang Herder, Keyboarder,
Pianist hat sich schon früh mit Santanas Musik befasst. Etliche Reisen
führten ihn nach Lateinamerika, wo er Santana Musik atmete. Und genau
dieses Feeling setzt er auch in der Band um. Laura Maas ist eine
Sängerin, die Musik im Blut hat. schon in früher Kindheit begann sie dies
auszuleben. Eddie Gimler, muss man über ihn etwas sagen? Musik ist
sein Leben, sie prägt ihn, das, was er macht, macht er mit Leidenschaft,
mit Feuer, mit Begeisterung, wer in der saarländischen Musikszene wäre
besser geeignet Santana zu spielen als er?.
Was bleibt zu sagen? Viele, sehr viele der Besucher in der Merziger Stadthalle haben sich bereits für das nächste
Konzert von De Corazon am 2. September auf der Vaubaninsel in Saarlouis angemeldet…..

(Quelle: Saarinfos.de)
Copyright © 2015-2017. All rights reserved.
Datenschutz | Impressum
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü a{ color:white; text-decoration: underline; outline:none} a:hover{ color:#df8103; text-decoration: none; outline:none}